kulturkex

Deutsch-Ungarischer-Kulturverein e.V.

Liebe Eltern, Liebe Kinder,

wir wollen mit Euch lachen! Schreibt uns eine Geschichte über eurem witzigsten Erlebnis der letzten vier Wochen und schickt es an uns per Mail!

Alle Geschichten werden auf unser Internetseite präsentiert. Gerne könnt Ihr dazu ein Bild malen.

Wir freuen uns auf eure Geschichten, egal in welcher Sprache! Gerne lesen wir auch die Geschichten der Erwachsenen!

Bleibt gesund!


Kedves Szülők, Kedves Gyerekek!

Nevessünk együtt! Írjátok le a legviccesebb dolgot, ami az előző négy hétben történt veletek és küldjétek el nekünk E-mailen!

Minden történetet közzéteszünk a honlapunkon. A történeteket illusztrálhatjátok akár egy képpel is, ha van hozzá kedvetek.

Mindegy, milyen nyelven küldöd el a történeted, minden sztorinak nagyon örülünk! Szívesen olvassuk a felnőttek történeteit is!

Vigyázzatok magatokra!


Eure Geschichten:

Von Julia:

Die Vorteile des Unterrichts zu Hause 1. Kind zur Mutter:  "Mama, der Lehrerin war das heute zu laut, die hat uns dann im Videochat einfach alle auf stumm geschaltet!!!"

2. Es gibt durchaus die Möglichkeit, während des Videounterrichts gleichzeitig einen Chat mit den Freundinnenn abzuhalten in dem man sich "natürlich" über den Inhalt der Stunde austauscht!

Von Ella:

"Etwa in der dritten Coronavirus-Ferienwoche haben wir eine Kugelbahn gebaut.
Die Uridee kam von der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.
Da wir zu wenig Materialien hatten, hat unser sechsjähriger Sohn mich gebeten, in die WhatsApp-Gruppe unserer Straße zu schreiben. Er selbst hat diktiert:

„Liebe Nachbarn!

Könnt ihr uns bitte leere Klopapierrollen oder Küchenpapierrollen abgeben, damit wir daraus eine Kugelrollenbahn basteln können.

Danke und LG Kristóf“

Die Nachbarschaft hat fleißig mitgemacht, wir haben die Rollen verziert und mit Washi Tape an die Wand geklebt. Eine richtig coole Kugelbahn ist entstanden.

Unsere Tochter hat darüber ein kurzes Video gedreht. Das Video haben wir den Nachbarn - als Dankeschön - zugeschickt. Ich glaube, sie haben sich gefreut."